Kultur

Er schrieb am Mount Everest Geschichte

Sie sind der Zeit einfach voraus, die Neukirchner! Denn schon ein Jahr vor dem großen Jubiläum ist Everest-Bezwinger Peter Habeler zu Gast.

Er hatte immer eine fundamental andere Anschauung. Das macht in sympathisch. Denn für ihn war nie der Weg das Ziel. Nein: "Das Ziel ist der Gipfel", lautet seine Devise.

Peter Habeler ist eine der prägenden Persönlichkeiten der modernen Bergsteigerei. Er schrieb auch eines der ganz wesentlichen alpinistischen Kapitel. 1978, also vor 39 Jahren. Damals bezwang er mit Reinhold Messner den Mount Everest. Nicht als erster Österreicher. Das blieb dem Grazer Robert Schauer vorbehalten. Der betrat als erster "man from Austria" am 3. Mai 1978 den höchsten Berg der Welt. Gemeinsam mit Horst Bergmann, Expeditionsleiter Wolfgang Nairz und begleitet von Sherpa Ang Phu. Am 8. Mai, fünf Tage später also, quälten sich dann Reinhold Messner und Peter Habeler als erste "by fair means", also ohne künstlichen Sauerstoff, auf den Everest. Habeler wird wohl auch darüber reden, bei seinem Auftritt in Neukirchen. Im Rahmen des 13. Bergfilmfestivals. Das wurde zur lokalen Erfolgsgeschichte mit durchaus überregionaler Ausstrahlung.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 18.08.2018 um 10:20 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/er-schrieb-am-mount-everest-geschichte-19682635