Kultur

Es droht eine Blamage

Derzeitige Gerüchte um die Universität Mozarteum lassen einem die Haare zu Berge stehen. Da behaupten welche, der Senatsvorsitzende verzögere den Dreiervorschlag, weil er selbst plötzlich das Rektorat anstrebe. Wie bitte soll man das glauben? Hansjörg Angerer hat im Juni den Senatsvorsitz angetreten - wissend, dass die Rektorensuche seine vordringliche Aufgabe wird. Andere behaupten, Viktoria Kickinger wolle irgendwelche Eigeninteressen durchdrücken. Wie soll man das glauben? Die Vorsitzende des Universitätsrats hat die Abberufung Siegfried Mausers und das jetzige Procedere bisher formell korrekt, in Achtung der gesetzlichen Bedingungen und zügig gestaltet. Nun kursieren emotionell aufgeladene Einschätzungen, wer etwas nicht könne, nicht dürfe oder nicht solle. In solcher Schlechtmacherei droht das Verfahren zu platzen.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 18.11.2018 um 06:51 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/es-droht-eine-blamage-604510