Kultur

Exquisite Leihgaben für Leogangs Gotikmuseum

Bei solchen Neuigkeiten würde man sich wohl auch im Louvre vor Freude bekreuzigen: Das Leopold Museum verdoppelt seine Leihgaben für Leogang.

Es ist ein Luxusproblem. Aber dennoch ein Problem. Elisabeth Leopold versprach Museums-Direktor Hermann Mayrhofer eine Verdoppelung der Leihgaben. Zudem wird eine der wichtigsten Gotiksammlungen Österreichs künftig in Leogang zu sehen sein. Das heißt: Neuer Platz ist nötig. Den gibt es. Durch den Ankauf des Thurnhauses in unmittelbarer Nachbarschaft des Museums. Die Ausstellungsfläche wächst damit um weitere 500 Quadratmeter. Ein Gotik-Museumsdorf mit internationaler Strahlkraft nimmt immer mehr Form an. Doch die Sanierung des Hauses ist noch nicht abgeschlossen. Der Museumsverein braucht dazu 500.000 Euro. Darum läuft eine intensive Suche nach Geldgebern und Gönnern. Nun stattete Elisabeth Leopold dem Museum einen Besuch ab. Mit wunderbaren Zusagen und vielen Ratschlägen. Die SN sprachen mit ihr.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 15.11.2018 um 11:33 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/exquisite-leihgaben-fuer-leogangs-gotikmuseum-943894