Kultur

Förderpreis des Landes Salzburg für Reinhard Jordan

Am Freitagabend wurde der Förderpreis des Landes an Reinhard Jordan durch die Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf verliehen.

Um "Schein und Sein" und damit eine Neuinterpretation des Barock geht es in einer Ausstellung in der Berchtoldvilla, der Heimstätte der art bv, der Berufsvereinigung der bildenden Künstler. Die Vernissage am Freitagabend bildete zugleich den Rahmen für die Verleihung des Förderpreises des Landes. Sein Objekt "Krönchen" sowie die Arbeiten von 19 weiteren Kunstschaffenden sind bis 23. August zu sehen.

"Mit dieser Auszeichnung geben wir dem Künstler die Möglichkeit, seine Projekte weiter zu entwickeln, zu experimentieren und neue Ideen zu erforschen und verfolgen", so Landtagspräsidentin Pallauf, die in Vertretung des Landeshauptmanns die mit 3.000 Euro dotierte Auszeichnung überreichte und dem Preisträger Reinhard Jordan viel Erfolg für seine künstlerische Zukunft wünschte.

Reinhard Jordan wurde 1966 in Zell am See geboren und lebt und arbeitet in Salzburg und Oberösterreich. Er beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit Skulpturen, ist aber auch als Kunstvermittler für Kinder und Erwachsene tätig. Sein Objekt 'Krönchen' bezieht sich auf eine Frau in Marchtrenk, die Auprinzessin genannt wurde. Diese Person war Außenseiterin und wurde trotzdem Prinzessin genannt. Darin drückt sich das Ambivalente, Doppelbödige der Figur aus, das sich auch im Werk spiegelt: Einfache Stühle werden zusammengefügt und bilden so eine kristalline Struktur, ein Krönchen.

Quelle: SN

KULTUR-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Kulturmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 26.01.2021 um 02:31 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/foerderpreis-des-landes-salzburg-fuer-reinhard-jordan-32183920

Kommentare

Schlagzeilen