SN.AT / Salzburg / Kultur

Frische Kunst hält die Burg aus Salz zusammen

Neue Perspektiven im Gewerbeviertel: In einer Elektrohalle sind aktuelle Werke von 21 Salzburger Künstlern zu sehen. Das Thema liegt in der Luft.

Kunstvereins-Direktor Séamus Kealy kuratiert die Ausstellung und hat als Assistenten Sohn Ruadhán in die Galerie mitgebracht.
Arbeiten von Florian Näher und Angelika Wienerroither in der Ausstellung „Fortress of Salt“.

Den idealen Abstand einzuhalten kann nicht nur in Sachen Coronavorbeugung ratsam sein. Auch beim Betrachten von Kunstwerken eröffnet ein bisschen Distanz oft ganz neue Blickwinkel. Beides wird bei der Eröffnung der Ausstellung "Fortress of Salt" in der Galerie Ebensperger Rhomberg problemlos möglich sein: "Wir haben hier ja knapp 1000 Quadratmeter Ausstellungsfläche!", sagt Alexander Rhomberg beim Rundgang durch die weiten Räume. In eine ehemalige Elektrohalle im Gewerbegebiet von Sam ist die Galerie mit Standorten in Berlin und Salzburg vor eineinhalb Jahren ...

KOMMENTARE (0)

SN Karriere alle Angebote