Kultur

Gautier und Renaud Capucon: Brüderlich getrennt auf Salzburgs Bühnen

Cellist Gautier Capuçon gastiert am Mittwoch im Großen Festspielhaus, sein Bruder Renaud begeisterte am Wochenende.

Gautier und Renaud Capucon. SN/marc ribes/emi
Gautier und Renaud Capucon.

Gemeinsam sieht und hört man die Gebrüder Capuçon selten. Einer dieser raren Momente ereignete sich bei den Salzburger Osterfestspielen 2007, als sie das Brahms-Doppelkonzert interpretierten. Die Interpretation besaß jene Form von dialogfreudiger Eleganz, wie sie der 41-jährige Geiger Renaud und sein fünf Jahre jüngerer Bruder Gautier als leidenschaftliche Kammermusiker naturgemäß an den Tag legen.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 23.10.2018 um 04:05 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/gautier-und-renaud-capucon-bruederlich-getrennt-auf-salzburgs-buehnen-20402578