Kultur

Gibt er den Befehl, kracht's auf der Festspielbühne

Dank Paul Suter passiert auf der Bühne im Großen Festspielhaus im richtigen Moment genau das, was zu passieren hat. Der Chefinspizient der Oper "Don Giovanni" öffnet für die SN sein Buch.

Wumms! Mit vollem Karacho donnert kurz nach der Ouvertüre der Mozart-Oper "Don Giovanni" ein Auto vom Schnürboden auf die Bühne im Großen Festspielhaus. Außerdem krachen in der viel bejubelten Inszenierung von Romeo Castellucci ein Klavier und ein Rollstuhl aus luftiger Höhe herab und zersplittern. In zwei Szenen lodern Flammen und am Ende des ersten Aktes regnet es Konfetti. In weiteren Rollen: eine Kutsche, die lautlos herabschwebt, Basketbälle, Kopiergeräte, ein Förderband und - nicht zu vergessen - Ziegenbock Josef, eine Ratte ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.10.2021 um 09:38 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/gibt-er-den-befehl-kracht-s-auf-der-festspielbuehne-107519461