Kultur

Glocke half beim "Jedermann" und kehrt nach Eugendorf heim

Sie war sozusagen weggeflogen, aber nicht nach Rom, sondern nur zehn Kilometer in die Salzburger Altstadt. Eine alte Kirchenglocke war heuer auf der Reise.

Eugendorfer Festspielbesuch bei der Glocke: Vizebürgermeister Robert Bimminger, Musiker Robert Kainar, Vizebgm. Eveline Bayrhamer und Bgm. Johann Strasser (von links). SN/marktgemeinde eugendorf
Eugendorfer Festspielbesuch bei der Glocke: Vizebürgermeister Robert Bimminger, Musiker Robert Kainar, Vizebgm. Eveline Bayrhamer und Bgm. Johann Strasser (von links).

Im Foyer des Eugendorfer Gemeindeamts steht normalerweise eine alte Kirchenglocke, die aus der kleinen Filialkirche Unzing stammt. Ihr Platz wird nach Todesfällen mit der Parte und einer Kerze versehen. Doch seit Längerem fehlt die Glocke. Des Rätsels Lösung: Das gute Stück ist verreist. Die Glocke war heuer bei den Salzburger Festspielen beim "Jedermann" auf dem Domplatz im Einsatz. Bald soll sie zurückkommen. Möglicherweise wird sie einen noch würdigeren Platz erhalten.

Josef Kral, Glockenreferent der Erzdiözese Salzburg und selbst ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.10.2021 um 09:06 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/glocke-half-beim-jedermann-und-kehrt-nach-eugendorf-heim-110602471