Kultur

Glockenhelle Stimme, die ins Gehör geht

"Treibhoiz" gingen zuerst ins Studio eine CD produzieren. Jetzt sind sie mit Mundart-Rock, gewürzt mit Pop- und Ska-Elementen, live zu erleben.

Das "i" ist wichtig bei "Treibhoiz", nicht das "l". Denn es steht als Symbol für die Affinität der Gruppe zur Mundart, zur Bodenständigkeit. Namensgebend war auch ein entsprechendes Stück Holz, das ihnen bei einem Spaziergang in die Hände fiel. "Treibhoiz", das sind die Landesbedienstete Katie Schmid (Gesang), die mit Musikhändler Rudi Posselt (Schlagzeug, Perkussion) in Parsch lebt; Sozialpädagoge Harald Pölzl (Gitarre, Gesang), Herrnau; Tiefbauingenieur Gunther Rothuber (Bass) aus Bergheim, sowie der Tiroler Profi-Musiker Arno Mühlegger (Gitarre, Gesang). Begonnen hat alles ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 09.12.2021 um 02:47 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/glockenhelle-stimme-die-ins-gehoer-geht-69940414