Schreddern in Saalfelden: Jazzfestival endgültig am Ende

Autorenbild

Wenn am Ende alles vernichtet und zerstört ist, handelt es sich selten um eine gute Nachricht. Beim Jazzfestival Saalfelden ist das anders. In Saalfelden ist nun, knapp einen Monat nach Ende der letzten Ausgabe des Festivals, klar: Alles vernichtet, und das ist gut so, denn es muss sich niemand mehr Sorgen machen. In Coronazeiten nämlich ist nicht der letzte Live-Akkord das schöne Ende, sondern der Moment, da sicher ist: alles gut gegangen, alle gesund. Sprich: kein Covidfall im Umfeld des ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.11.2020 um 03:00 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/glosse-schreddern-in-saalfelden-jazzfestival-endgueltig-am-ende-93229786