Kultur

Große Sprünge auf dem Weg zum Profitänzer

Bereits als Dreijähriger bekam Benjami Skupien Ballettunterricht, und wurde dafür oft ausgelacht. Vom Traum, auf der Bühne zu stehen und zu tanzen, ließ er sich jedoch nicht abhalten. Er sagt, es habe ihn stärker gemacht.

Drei bis fünf Stunden pro Tag, bei Proben vor Auftritten bis zu zwölf Stunden, trainiert Benjamin Skupien derzeit. Das erfordert Durchhaltevermögen und Disziplin - Eigenschaften, die er sich ebenfalls erst antrainieren musste. "Disziplin lernst du jedoch nur bei richtig strengen Lehrern - so wie ich sie selbst jetzt habe. Wenn du etwas erreichen willst, geht das nur mit Drill. Samthandschuhe sind da fehl am Platz", gesteht er.

Enormer Drang zur Bühne

Denn eines war ihm bereits ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.01.2022 um 06:51 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/grosse-spruenge-auf-dem-weg-zum-profitaenzer-78903163