Kultur

Großer Kunstpreis des Landes Salzburg geht an Manfred Grübl

Der mit 15.000 Euro dotierte Große Kunstpreis des Landes Salzburg 2018 ist am Donnerstag an Manfred Grübl überreicht worden.

Landesrat Heinrich Schellhorn übergab Donnerstag im Traklhaus an Manfred Grübl (im Bild) den Großen Kunstpreis des Landes Salzburg. SN/neumayr
Landesrat Heinrich Schellhorn übergab Donnerstag im Traklhaus an Manfred Grübl (im Bild) den Großen Kunstpreis des Landes Salzburg.

Die Jury entschied sich unter den acht nominierten Künstler einstimmig für den aus dem Salzburger Lungau stammenden Grübl. Der höchstdotierte Preis des Landes im Bereich bildende Kunst würdigt das konsequente und kontinuierliche künstlerische Schaffen eines Künstlers.

"Manfred Grübl hat eine eigene, spezielle Art des künstlerischen Denkens entwickelt", begründete die Jury. "Sein vielfältiges Werk ist eigenständig, facettenreich und von intelligentem Humor geprägt. Der Künstler, der Bildhauerei studiert hat, schafft Objekte und Installationen, in denen sich immer etwas bewegt oder etwas zu hören ist; er setzt Fotografie und Film ein - vor allem, um seine Performances und Aktionen zu dokumentieren. Manfred Grübl hinterfragt in seinen Arbeiten das Kunst-System - und andere Systeme - in technischer und sozialer Hinsicht."

Der Jury gehörten Berthold Ecker (Kurator für aktuelle Kunst im Wien Museum), Julie Hayward (Künstlerin, vorhergehende Preisträgerin) und Gabriele Spindler (Leiterin der Oberösterreichischen Landesgalerie Linz) an. Werke der acht nominierten Künstler sind in der Ausstellung "Großer Kunstpreis des Landes Salzburg" noch bis 24. März im Traklhaus in Salzburg zu sehen.

Grübl ist 1965 in Tamsweg geboren. Er studierte an der Akademie der bildenden Künste in Wien in der Klasse Neue Medien bei Peter Kogler und wechselte in die Bildhauer-Klasse zu Bruno Gironcoli. Außerdem besuchte er die Slade School of Fine Art der London University. Atelieraufenthalte führten ihn nach Paliano bei Rom, Boston, Mexico City, London, Helsinki, Istanbul und Paris. Grübl lebt und arbeitet in Wien.

Der Große Kunstpreis des Landes Salzburg wird im Vier-Jahres-Rhythmus vergeben - abwechselnd in den Sparten Literatur, Musik, darstellende Kunst und bildende Kunst.

(APA)

Aufgerufen am 20.06.2018 um 01:27 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/grosser-kunstpreis-des-landes-salzburg-geht-an-manfred-gruebl-24895501

Motorradunfälle in Salzburg häufen sich

Motorradunfälle in Salzburg häufen sich

Das Rote Kreuz gibt Tipps zum Vermeiden von Unfällen. Denn die Zahl der Motorradunfälle auf Salzburgs Straßen steigt: in den Monaten April und Mai 2018 gab es bereits 46 Unfälle mit Verletzten. 2017 waren es …

Meistgelesen

    Kommentare

    Schlagzeilen

      SN.at Startseite