Kultur

Gruselwandern in Salzburg: Ein schaurig-spannendes Buch von Clemens M. Hutter

Der bekannte Salzburger Publizist und langjährige Außenpolitik-Ressortchef der "Salzburger Nachrichten" führt den Leser zu gleich 59 einstigen Grusel-Schauplätzen im Land.

Clemens M. Hutter SN/Andreas Kolarik
Clemens M. Hutter

"Gruselwandern in Salzburg" - so lautet der Titel des jüngsten publizistischen Werks von Clemens M. Hutter. Das Buch erscheint Anfang November im Verlag Anton Pustet.

Der Hexenwahn löste in Salzburg im 16. und 17. Jahrhundert drei große Verfolgungswellen aus. So war etwa die Hysterie rund um den Zauberer Jackl mit 139 Opfern eine der blutigsten Hexenjagden im gesamten deutschen Sprachraum.
Ebendiese Epoche der Landesgeschichte mutet wie ein gigantisches Gruselkabinett an - und noch heute erinnern Dokumente, Sagen, Gebäude oder Flurnamen an zahlreiche Orte dieses schrecklichen Treibens.

Autor Clemens M. Hutter hat für das demnächst erhältliche, 272 Seiten starke Buch gleich 59 Routen zu derartigen Grusel-Schauplätzen zusammengestellt.

Abseits der Hexenjagden führt Hutter zu verzauberten Prinzessinnen, zu Geistern im Wasserfall, aber auch zu Hitlers Gruselkabinett und zu einem Glasteufel im Mikroskop.

Clemens M. Hutter, Dr. phil., geboren 1930, war Ressortchef für Außenpolitik bei den Salzburger Nachrichten. Er verfasste Publikationen zu historischen und ökologischen Themen, weiters schrieb er 45 Bücher mit den Schwerpunkten Sozialgeschichte, Totalitarismus und Alpinistik. Hutter ist Träger des René-Marcic-Preises und zudem Verfasser zahlreicher Bildbände sowie Wander- und Themenführer im Verlag Anton Pustet.

Quelle: SN

Aufgerufen am 20.11.2018 um 04:47 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/gruselwandern-in-salzburg-ein-schaurig-spannendes-buch-von-clemens-m-hutter-47397637

Berufsfeuerwehr bekommt neues Rüstfahrzeug

Berufsfeuerwehr bekommt neues Rüstfahrzeug

Die Salzburger Berufsfeuerwehr hat ein neues Rüstfahrzeug (SRF-K): Das Gefährt hat 460 PS und wiegt 26 Tonnen. Dienstag wurde Fahrzeug feierlich übergeben. Das neue SRF-K ersetzt seinen mittlerweile 30 Jahre …

Gänsegeier sind wieder im Salzburger Zoo gelandet

Gänsegeier sind wieder im Salzburger Zoo gelandet

Die Temperaturen werden kälter, der Winter steht vor der Tür: Die Salzburger Gänsegeier sind wieder in ihrem Winterquartier hoch oben in der Hellbrunner Felswand ober dem Zoogelände gelandet. Heuer haben sich …

Kommentare

Schlagzeilen