Kultur

Hellbrunn wird wieder zum Konzertort

Erika Pluhar war schon da. Und der Salzburger Geigenvirtuose Benjamin Schmid ebenfalls: Seit dem Vorjahr ist die Orangerie im Hellbrunner Schlosspark mehrmals im Jahr Ort für Konzerte und Lesungen. Veranstalter der intimen Reihe ist der private Verein literamus: Veranstaltungen "in kleinstem Rahmen, an einem besonderen Ort" zu programmieren sei das Ziel, sagt Mitgründer Georg Croll. Unter den aktuellen Corona-Auflagen haben 50 Personen in der Orangerie Platz. Dass man zumindest musikalisch gesehen nicht viele braucht, um Vielfalt zum Klingen zu bringen, könnten die Akteure des aktuellen Konzerts an diesem Freitag beweisen: "Wir spielen im Trio, wir spielen solo und in verschiedenen Duo-Konstellationen", erzählt Pianist Martin Gasselsberger über sein akustisches Projekt mit dem Salzburger Saxofonisten Robert Friedl und dem New Yorker Vibrafonisten Tim Collins. Ihr erstes Zusammentreffen vor einigen Jahren sei "gleichsam ein Blind Date auf der Bühne" gewesen. Für Überraschungen lasse sich das Trio immer noch gern Raum. Was die Jazzkönner trotz unterschiedlicher musikalischer Einflüsse gemeinsam haben? Keinem der drei Partner, sagt Gasselsberger, gehe es um solistische Notenrekorde: "Wir versuchen, Melodien aus dem Moment zu kreieren."
Konzert:Robert Friedl, Tim Collins, Martin Gasselsberger: "Music - Unplugged", Freitag, 2. 10., 19.30; Reservierungen: 0699/19584006 oder E-Mail: info@literamus.at

KULTUR-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Kulturmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 24.10.2021 um 01:33 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/hellbrunn-wird-wieder-zum-konzertort-93600967

Kommentare

Schlagzeilen