Kultur

Herbert Pixner: "Ich bin mir nicht unheimlich"

Ein letztes Mal spielte Herbert Pixner für heuer in Salzburg. Im ausverkauften Kunsthaus K.U.L.T. in Hof. Seit Wochen arbeitet sein Quartett am neuen Programm. Der Maestro verriet den SN erste Details. Und: In ServusTV gibt es Anfang November ein Porträt.

"Ausverkauft!" - dieser Hinweis begleitet die aktuelle Tour des Südtiroler Ausnahmemusikers Herbert Pixner. Wir versuchten mit ihm gemeinsam das Geheimnis des Erfolges zu ergründen.

Sind Sie sich manchmal selbst unheimlich? Pixner: (lacht) Eigentlich nicht.

Ihre Konzerte sind Wochen zuvor ausverkauft . . . Ja, das ist cool, wenn das, was man tut, den Leuten gefällt. Es ist schön, wenn man sich angenommen fühlt.

Lesen Sie den ganzen Artikel mit dem SN-Digitalabo Sie sind bereits Digitalabonnent?

Abo Icon Digital

Digitalabo gratis testen

Testen Sie jetzt das Digitalabo der SN 48 Stunden lang kostenlos und unverbindlich.

Digitalabo weiter testen

Ihr 48 Stunden Testabo ist bereits abgelaufen. Jetzt verlängern und weitere 30 Tage kostenlos testen.

Artikel auf SN.at können Sie auch einzeln kaufen

Registrieren Sie sich bei unserem Partner Selectyco
und erhalten Sie 2,50 Euro Gratisguthaben!

Aufgerufen am 21.10.2017 um 10:31 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/herbert-pixner-ich-bin-mir-nicht-unheimlich-19258546