Kultur

In die Hofstallgasse kommen Porträts auf Motorhauben

Für den Sommer präsentiert die Salzburg Foundation zwei Künstler im öffentlichen Raum.

Symbolbild.  SN/robert ratzer
Symbolbild.

Die Salzburg Founda tion bringt heuer zwei temporäre Kunstprojekte in die Stadt Salzburg. Das erste wird eine Doppel-Präsentation auf dem Krauthügel und in der Kollegienkirche. An beiden Orten werden ab 3. Juni Skulpturen des britischen Bildhauers David Nash aufgestellt. David Nash schaffe seine Werke in Verbundenheit mit der Natur, sagt Walter Smerling, Künstlerischer Leiter der Salzburg Foundation. Also würden überwiegend Holzskulpturen gezeigt.

Das zweite Projekt wird in der Hofstallgasse während der Festspielzeit gemeinsam mit den Salzburger Festspielen realisiert. Dafür wird der Grazer Maler Oskar Stocker auf etwa zwei mal 1,5 Meter großen Stücken von Auto-Motorhauben Porträts malen - "von elf oder zwölf Persönlichkeiten aus der Gesellschaft, die Salzburg in irgendeiner Weise mitgestalten, sei es als Bürger, als Reiche, als Arme, aus der Kulturszene", erläutert Walter Smerling. "Das wird eine intelligente Darstellung der Zivilgesellschaft sein, die in Salzburg aktiv ist."

Er wird Details dazu heute, Samstagmittag, in der Galerie Ropac bei einem Vortrag des Kunsttheoretikers Bazon Brock vorstellen.

Quelle: SN

Aufgerufen am 19.09.2018 um 04:50 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/in-die-hofstallgasse-kommen-portraets-auf-motorhauben-488857

Schlagzeilen