Kultur

In Hallein sind Meeresblicke zu entdecken

In ein wuchtiges Schloss ist eine herrliche Weite eingezogen.

Joseph Heer in Schloss Wiespach SN/schloss wiespach/frank wimmer
Joseph Heer in Schloss Wiespach

Man erkennt schwere Wolken, weiße Gischt, graue oder blaue Wogen und Rinnsale im Sand. Dieses Meeresmilieu ist nun in Schloss Wiespach bei Hallein zu erleben. Dort zeigt Kuratorin Margit Zuckriegl in der neuen Ausstellung Bilder, in denen - wie sie erläutert - Blicke aufs Meer spürbar werden.

Sie hat dafür einen meeresaffinen Österreicher eingeladen: Der Wiener Joseph Heer, der bei Fritz Wotruba und Max Weiler studiert hatte, wechselte vom "Jungen Wilden" auf die Insel. Seit 1988 hat er ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.10.2020 um 05:51 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/in-hallein-sind-meeresblicke-zu-entdecken-69382288