Kultur

Krampusse denken schon an morgen

Im Ortsteil Glashütte stellte die Krampusgruppe St. Michael einen alten Troadkasten neu auf. Darin sind künftig Masken und Ausrüstungen zu sehen.

Im Bild Obmann Markus Ferner und Christian Michael. SN/sw/perner
Im Bild Obmann Markus Ferner und Christian Michael.

Während die Krampusgruppe St. Michael in den Anfangsjahren um die Jahrtausendwende mit schreienden Masken und Bengalfackeln unterwegs war, besinnt sich die Gruppe rund um Obmann Markus Ferner seit 2010 wieder zurück auf den Ursprung. Einheitliche Zirbenmasken sorgen für einen hohen Wiedererkennungswert. "Bei den Menschen kommt unser traditioneller Auftritt jedes Jahr sehr gut an", sagt der 37-Jährige. Im Herbst hat sich die Krampusgruppe St. Michael jetzt einen eigenen Troadkasten zugelegt. "Es ergab sich durch Zufall. In der Krakau stand ein Troadkasten ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.01.2021 um 10:32 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/krampusse-denken-schon-an-morgen-96451831