Kultur

Kultur-Stillstand: Salzburger Pfingstfestspiele für 2020 abgesagt

Nach der Absage der Osterfestspiele fallen nun auch die Salzburger Pfingstfestspiele den Maßnahmen zur Eindämmung der Coronaviruspandemie zum Opfer. Wegen des heute von der Bundesregierung präsentierten Veranstaltungsverbots bis Ende Juni kann auch das für den 29. Mai bis 1. Juni geplante Festival nicht stattfinden.

Die Präsidentin der Salzburger Festspiele, Helga Rabl-Stadler. SN/robert ratzer
Die Präsidentin der Salzburger Festspiele, Helga Rabl-Stadler.

Die Salzburger Pfingstfestspiele finden nicht statt. "Zu unserem größten Bedauern" seien diese wegen der am Montag verkündeten Beschränkungen untersagt, sagte die Präsidentin der Salzburger Festspiele, Helga Rabl-Stadler, am Montag. Sie versichert: So schmerzhaft die Absage für die Salzburger Festspiele auch sei, die Maßnahmen der Bundesregierung seien konsequent. Alles werde mitgetragen, was helfe, die Pandemie einzudämmen. Die Preise für gekaufte Karten würden selbstverständlich erstattet, heißt es auf der Webseite der Salzburger Festspiele. Details der Rückabwicklung würden demnächst bekannt gegeben.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.11.2020 um 08:04 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/kultur-stillstand-salzburger-pfingstfestspiele-fuer-2020-abgesagt-85894987