Kultur

Land sucht Projekte für das Stille-Nacht-Jubiläumsjahr 2018

Alles dreht sich heuer um das 200-Jahr-Jubiläum des berühmtesten Weihnachtsliedes der Welt. Bis 26. Jänner können Projekte eingereicht werden.

Im Bild von links: Paul Estrela, Landesrätin Martina Berthold, LH Wilfried Haslauer, Philip von Maldeghem und Leo Bauernberger. SN/lmz/neumayr
Im Bild von links: Paul Estrela, Landesrätin Martina Berthold, LH Wilfried Haslauer, Philip von Maldeghem und Leo Bauernberger.

Stille Nacht - überall und immer. Auch wenn die Weihnachtszeit gerade erst vorbei ist. Allein neun Aussendungen hat das Landesmedienzentrum seit Ende Oktober 2017 zum Thema Stille-Nacht-Jahr 2018 verschickt. Vom Flugzeug, das auf "Silent Night" getauft wurde, bis zur Ausbildung zum "Stille-Nacht-Profi" war alles dabei. Nun informiert das Land über eine landesweite Ausschreibung für Projekte zum Thema "Stille Nacht". 300.000 Euro stellt das Land zur Verfügung. Gesucht werden Projekte in den sieben Themenbereichen Bildung, Mitmenschlichkeit/Ehrenamt, Schöpfung, Kreativität, Respekt/Interkulturalität, Dialog durch Perspektive sowie Spiritualität. Die Einreichfrist läuft bis zum 26. Jänner. Mit der Ausschreibung solle, so Landeshauptmann Wilfried Haslauer, der vielschichtigen Bedeutung des Liedes und seiner Botschaft für das Bundesland Salzburg und für die gesamte Welt Rechnung getragen werden. Begrüßt würden Projekte, die möglichst viele der sieben Themenbereiche auf einmal einbeziehen und ein hohes Ausmaß an Kreativität, Innovation und Vernetzungsgrad mit unterschiedlichen Teilnehmern aufweisen. Willkommen seien Projekte aller Sparten - von Gesellschaft und Soziales, bis hin zu Bildung, Kunst, Kultur, Umwelt, Sport oder Jugend.

Quelle: SN

Aufgerufen am 18.10.2018 um 01:29 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/land-sucht-projekte-fuer-das-stille-nacht-jubilaeumsjahr-2018-22541017

Pilates kennt kein Alter

Pilates kennt kein Alter

Rund 40.400 Menschen über 60 Jahre haben ihren Hauptwohnsitz in der Stadt. Eine von ihnen ist Margit Rihl. Sie erzählt, wie ihr gutes Altern gelingt: "Ich dachte, es ist ja nichts verhackt, wenn ich diese …

Lorettobewegung zieht in die Dombuchhandlung ein

Lorettobewegung zieht in die Dombuchhandlung ein

Nach dem Wirbel um die Schließung zieht ein "christlicher Book-Store" samt Café am Kapitelplatz ein. Auch ein bekannter Gastronom ist mit an Bord - und die Wiedereröffnung des Kapitelsaals fix. Der Wirbel war …

Kommentare

Schlagzeilen