Kultur

Leopold Mozart lässt als Komponist aufhorchen

Autograph des Konzerts für zwei Hörner und Orchester von Leopold Mozart SN/ism/universitätsbibliothek augsburg
Autograph des Konzerts für zwei Hörner und Orchester von Leopold Mozart

Ist es Ironie der Musikgeschichte, dass Leopold Mozart nur als Vater eines Genies wahrgenommen wird anstatt als begabter Komponist? Er selbst hat seine Karriere als führender Musiker am fürsterzbischöflichen Hof Salzburgs hintangestellt, um die Weltkarriere des "Wunders von Gottes Gnaden" voranzutreiben.

Die Stiftung Mozarteum widmet Leopold Mozart zum 300. Geburtstag ein langes Themen-Wochenende. Zur neuen Ausstellung im Mozart-Wohnhaus versammelt eine zweitägige Tagung rund 50 internationale Mozart-Forscher in Salzburg. Am Donnerstagabend bildete ein Festkonzert mit der Camerata Salzburg im ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.10.2020 um 06:56 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/leopold-mozart-laesst-als-komponist-aufhorchen-68349910