Kultur

Mareike Fallwickl über neuen Roman: "Diesen Typ Mann gibt es tausend Mal"

Selbstverliebt, arrogant, sexistisch - der zweite Roman von Mareike Fallwickl nimmt sich eines Typs Mann an, der nicht auszusterben scheint.

Der zweite Roman von Mareike Fallwickl ist erschienen. SN/gyöngyi tasi
Der zweite Roman von Mareike Fallwickl ist erschienen.

Er zählt zu den erfolgreichsten Schriftstellern des Landes. Oder besser: Er zählte zu ihnen. Denn Maximilian Wenger ist abgestürzt, wie man so schön sagt. Er muss erkennen, dass sich die Zeiten geändert haben. Und Typen wie er - selbstverliebt, sexistisch und arrogant - als gesellschaftliches Problem enttarnt sind. Wengers erster richtiger Kampf beginnt - mit sich, der Welt und auch dem Schreiben.

Warum der Typ Wenger heißt? "Ich wollte einen Alltagsnamen, einen, der aus dem Leben gegriffen ist, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.11.2020 um 09:01 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/mareike-fallwickl-ueber-neuen-roman-diesen-typ-mann-gibt-es-tausend-mal-76683436