Kultur

Mozarteum-Studentin gibt Tassen von Segafredo neuen Pepp

Clara Elixmann (27) gewann einen Designwettbewerb zu "At Home"-Tassen von Segafredo. In ihrem Entwurf wird die chemische Formel von Koffein zu einem kunstvollen Mosaik in Pastelltönen.

Clara Elixmann studiert an der Universität Mozarteum nicht nur Bildnerische Erziehung und Gestaltung, Technik, Textil, sondern sie hat mit "henkellos" auch ihr eigenes Keramiklabel entwickelt. Ihre Tassen ohne Henkel sind Unikate und weil sie einander ähnlich sehen, nennt Clara Elixmann sie "Schwestern".

Jetzt wird ihre Tassenfamilie in eine neue Richtung erweitert: Die 27-Jährige hat den Designwettbewerb von Segafredo Zanetti Österreich gewonnen. In einer Kombination aus öffentlichem Online-Voting und den Stimmen einer Expertenjury konnte sie sich gegen zwölf weitere ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.06.2022 um 12:58 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/mozarteum-studentin-gibt-tassen-von-segafredo-neuen-pepp-121624006