Kultur

Neuanfang für die berühmten Salzburger Marionetten

Namhafte Leute zerbrechen sich die Köpfe über die Zukunft des Salzburger Marionettentheaters. Bis Sommer soll ein Konzept vorliegen. Am Samstag steht eine besondere Premiere an.

Viel Zeit und Gedankenkraft investieren die Vorstandsmitglieder des Vereins Salzburger Marionettentheater seit Wochen in Überlegungen zur Zukunft der Puppenbühne. "Alle arbeiten ehrenamtlich und treffen sich laufend, es herrscht ein positiver Grundtenor", sagt die Geschäftsführerin des Marionettentheaters, Barbara Heuberger. Zu Jahresbeginn hing die Zukunft des Theaters noch an einem seidenen Faden. Stadt und Land Salzburg sprangen ein und sichern den Betrieb für das heurige Jahr.

Seit fast drei Monaten arbeitet der Verein bereits an einem Konzept, das den Fortbestand ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.10.2020 um 05:06 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/neuanfang-fuer-die-beruehmten-salzburger-marionetten-68653912