Kultur

Pinzgauer Festtagstracht wurde zum immateriellen Kulturerbe erklärt

Die Bestätigung der UNESCO- Kommission in Wien ist da. Damit ist es hochoffiziell. Und die Freude ist riesig. Vor allem in Leogang.

"Sehr geehrte Frau Eberl, sehr geehrte Frau Thaier! Die Österreichische UNESCO-Kommission freut sich, Ihnen mitteilen zu können, dass der Fachbeirat in seiner 23. Sitzung die Aufnahme des Elements Garnierspenzer mit Hut und Steppmieder in das Nationale Verzeichnis des
immateriellen Kulturerbes in Österreich befürwortet hat." Diese Nachricht, adressiert an die beiden Leoganger Schneidermeisterinnen Christine Eberl und Sandra Thaier, löste große Freude aus.

Die beiden Trachten-Expertinnen brachten im Frühsommer ein entsprechendes Ansuchen ein. Es wurde im Sinne der Wortes zur ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.01.2022 um 02:18 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/pinzgauer-festtagstracht-wurde-zum-immateriellen-kulturerbe-erklaert-111834814