Kultur

Regisseur Bernhard Wenger: "Ich nutze die Zeit und schreibe an meinem Drehbuch"

Eine Residenz beim Filmfestival in Cannes: Der Salzburger Bernhard Wenger erhielt die Chance seines Lebens. Dann kam der Shutdown.

Regisseur Bernhard Wenger befindet sich in einer Künstler-WG in Paris. SN/hannah schwaiger
Regisseur Bernhard Wenger befindet sich in einer Künstler-WG in Paris.

"Es wird wieder mehr zu Hause gekocht", kommentiert Bernhard Wenger die Coronakrise trocken. Seinen Humor hat der Autorenfilmer aus Salzburg auch in diesen Zeiten nicht verloren. Dabei befindet sich Bernhard Wenger in einer Lage, die einem seiner satirischen Filmplots entliehen sein könnte: Als einer von 400 Bewerbern aus aller Welt wurde er beim Filmfestival in Cannes für einen Kreativ-Aufenthalt in Paris ausgewählt - eine einmalige Chance. "Nach zwei Wochen in dieser Wohnung kam der Shutdown", erzählt der 27-Jährige. "Von der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 03.12.2020 um 01:12 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/regisseur-bernhard-wenger-ich-nutze-die-zeit-und-schreibe-an-meinem-drehbuch-86765050