Kultur

"Romeo und Julia" im Salzburger Landestheater: Liebe überwindet Standesgrenzen

Sergej Prokofjews Ballettklassiker erhält eine gesellschaftspolitische Dimension.

Eigentlich ist alles angerichtet für Julia Capulet. Die Eltern haben der jungen Frau einen standesgemäßen Ehemann ausgesucht, einem Leben ohne Sorgen steht nichts im Weg. Blöd nur, dass Julia nichts für den blassen Paris empfindet. Romeo hingegen weckt starke Empfindungen in ihr, als sie ihm am Maskenball erstmals begegnet.

Ob als Theaterstück, Oper, Musical oder Ballett: Die Liebesgeschichte "Romeo und Julia" kennt keinen Gewinner. Reginaldo Oliveira deutet den Ballettklassiker Sergej Prokofjews als tragischen Klassenkampf. Der Ballettchef des Salzburger ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.01.2021 um 05:53 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/romeo-und-julia-im-salzburger-landestheater-liebe-ueberwindet-standesgrenzen-83878945