Kultur

Salzburg: Advent in kurzen Hosen und mit Siebenschläfer

Stimmt schon. Draußen ist Sommer. Aber der nächste Winter kommt bestimmt.Und dann brechen die Tage und Wochen der Hirtenspiele an. Das gehört ordentlich vorbereitet. Für das "Tobi Reiser Adventsingen 2016" übten die Hirtenkinder emsig.

Mit Probentagen der Hirtenkinder wurde die intensive Vorarbeit für das "Tobi Reiser Adventsingen 2016" angegangen. Es steht heuer unter dem Titel "In einer kalten Winternacht." Bernhard Strobl Pressesprecher des Tobi Reiser Ensembles, das als Veranstalter auftritt: "Es soll eine Erinnerung an Tobias Reiser den Jüngeren sein." Der starb 1999 und hätte heuer seinen 70. Geburtstag gefeiert. Zugleich stehe die Veranstaltung auch im Zeichen eines Jubiläums.

Tobi Reiser der Ältere habe das "Salzburger Adventsingen" vor 70 Jahren gegründet. Sohn Tobias entwickelte das weit über die Grenzen Salzburg hinaus bekannte Adventspiel zu einem vorweihnachtlichen Oratorium. In diesem Sinne würden die ehemaligen Mitwirkenden und Wegbegleiter Reisers rund um den künstlerischen Leiter Josef Radauer gestalten. Und das schon seit elf Jahren. Stets in der Großen Aula der Universität Salzburg.

Das Steintheater hat es den Kindern angetan

Entsprechend dem seit mehreren Jahren veranstalteten Konzertprogramm "Unterwegs mit den Hirten auf der Alm" wären die 20 Hirtenkinder mit ihren Proben dieses Mal unterwegs in der Stadt Salzburg. Das Musikerheim in Aigen, die Große Aula der Universität Salzburg und sogar das Steintheater in Hellbrunn hätten ideale und spannende Probenräume geboten. Vor allem das Steintheater habe es den jungen Künstlerinnen und Künstlern im Alter von fünf bis 15 Jahren angetan.

Sogar ein kleiner Siebenschläfer habe eine Rolle gespielt, als er sich an die Jausenrucksäcke der Kinder machte. Strobl: "Da war an eine Weiterarbeit auf der offenen Bühne natürlich nicht mehr zu denken."

Kartenbüro-Konkurs verlangte Neuorganisation

"Wir haben einen enormen Schritt nach vorne gemacht", freut sich Josef Radauer. Er studiert gemeinsam mit Gattin Elisabeth mit den Kindern das alte Hirtenspiel des Adventsingens ein, indem die Hirten aus dem ganzen Land zum neu geborenen Jesuskind pilgern. In der Version dieses mit viel Musik und Gesang bereicherten Spiels steht der Stall "da draußt in Guggenthal".

Der Konkurs des Kartenbüros Polzer, das bislang den Hauptverkauf der Karten für das "Tobi Reiser Adventsingen" organisiert hat, verlange von den Initiatoren und Gestaltern eine Neuorganisation. In diesem Jahr laufe der Kartenvorverkauf über Ensemblemitglied Pepi Wimmer. Für künftige Adventsingen in der Aula würden neue Verkaufs- und Organisationsstrukturen überlegt. Auch durch das Ausscheiden langjähriger Mitwirkender werde es laut Radauer im nächsten Jahr eine Reihe von Änderungen geben.

Karten für das "Tobi Reiser Adventsingen 2016": adventsingen@tobi-reiser.at, Telefon: 0664 1673973

Quelle: SN

Aufgerufen am 23.09.2018 um 08:11 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/salzburg-advent-in-kurzen-hosen-und-mit-siebenschlaefer-1068277

Schlagzeilen