Kultur

Salzburg Foundation bringt Antrag für den Krauthügel ein

Wie beeinträchtigt ein Kunstwerk den Naturschutz? Landeshauptmann Haslauer ermuntert zu "nüchterner Abwägung".

Der weiße Stern („Down to the Ground“) von Paul Wallach auf dem Krauthügel in Salzburg. SN/andreas kolarik
Der weiße Stern („Down to the Ground“) von Paul Wallach auf dem Krauthügel in Salzburg.

Der Antrag, damit der weiße Stern weiterhin in der Wiese des Krauthügels im Nonntal liegen kann, wurde am Mittwoch bei der Naturschutzbehörde eingebracht. Er stelle das Ansuchen, die Genehmigung dieses Kunstwerks im Landschaftsschutzgebiet um zehn Jahre zu verlängern, gemeinsam mit dem Stift St. Peter als Grundeigentümer des Krauthügels, teilte der Präsident der Salzburg Foundation, Karl Golleger, mit.

Damit wird der erste formelle Schritt gesetzt, sodass die Behörde der Stadt Salzburg in dieser brenzligen Frage am Zug ist. Diese ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.10.2020 um 05:35 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/salzburg-foundation-bringt-antrag-fuer-den-krauthuegel-ein-73915357