Kultur

Salzburg: "Herausragender Mozart-Interpret"

Marc Minkowski, der scheidende künstlerische Leiter der Mozartwoche, wurde mit der Goldenen Mozart-Medaille ausgezeichnet

Marc Minkowski, Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler und Johannes Honsig-Erlenburg, Präsident der Stiftung Mozarteum. SN/wolfgang lienbacher, http://fb.c
Marc Minkowski, Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler und Johannes Honsig-Erlenburg, Präsident der Stiftung Mozarteum.

Marc Minkowski erhielt am Dienstag im Rahmen seines Konzerts zur Mozartwoche die Goldene Mozart-Medaille vom Präsidenten der Stiftung Mozarteum Johannes Honsig-Erlenburg. Dies ist die höchste Auszeichnung, die die Stiftung Mozarteum im Namen Mozarts vergibt. "Marc Minkowski gehört zu den herausragenden Mozart-Interpreten unserer Zeit, sein Zugang zu Mozart berührt und bewegt", begründet Johannes Honsig-Erlenburg. Die Laudatio hielt die Präsidentin der Salzburger Festspiele, Helga Rabl-Stadler. Marc Minkowski ist der Mozartwoche seit 2007 mit zahlreichen Aufführungen verbunden. 2013 wurde er künstlerischer Leiter der Mozartwoche. In Erinnerung bleiben Minkowskis große Erfolge bei der Mozartwoche: Dazu gehören unter anderem der furiose Idomeneo im Jahr 2010, Lucio Silla (2013) mit Rolando Villazón, die berührende Gluck-Oper Orfeo ed Euridice im Jahr 2014 sowie sein erstes und umjubeltes Bartabas-Wagnis 2015 und seine neuerliche Auseinandersetzung mit Bartabas und Mozarts Requiem bei der diesjährigen Mozartwoche. Hinzu kommen noch die Konzerte mit seinem Ensemble "Les Musiciens du Louvre" im Großen Saal und im Haus für Mozart, mit den Wiener Philharmonikern im Großen Festspielhaus und seine Aufführungen mit dem Mozart-Kinderorchester.

Zitat aus der Laudatio von Helga Rabl-Stadler: "Lieber Marc Minkowski, 2011 hat Nikolaus Harnoncourt im Rahmen der Mozartwoche die Goldene Mozart-Medaille erhalten, von dem Sie selbst sagen: ,Harnoncourt war das große Vorbild, ein echter Hirte.' Harnoncourt ist nicht mehr. Er fehlt. Umso wichtiger ist, dass einer wie Marc Minkowski lebenslang das Wunder Mozart musikalisch begreifbar macht."

Die Mozart-Medaille wird seit 1914 an Persönlichkeiten verliehen, die sich um die Bestrebungen der Stiftung Mozarteum Salzburg und um das Werk Mozarts verdient gemacht haben, darunter waren Karl Böhm, die Wiener Philharmoniker, Sir András Schiff, Alfred Brendel, Milos Forman, Mitsuko Uchida und zuletzt das Mozarteumorchester Salzburg.

Quelle: SN

Aufgerufen am 21.09.2018 um 02:25 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/salzburg-herausragender-mozart-interpret-478192

Die Salzburger Medea hat sich verletzt

Die Salzburger Medea hat sich verletzt

Die Premiere von "Das goldene Vlies" im Schauspielhaus Salzburg ging nicht über den ersten Kuss hinaus. Medeas Gebet bringt nichts. Dabei hat sie sich über die Schale gebeugt, mit ihren Armen rhythmisch …

Schlagzeilen