Kultur

Salzburg: Stadt-ÖVP trickst beim Kulturbudget

Förderung für das Musikfestival "Take-The A-Train" entfacht im Kulturausschuss massiven Streit. ÖVP will Zusagen ändern.

Bonaparte auf dem Bahnhofsplatz bei Take the A-Train. SN/take the a-train/harald gaukel
Bonaparte auf dem Bahnhofsplatz bei Take the A-Train.

Es herrschte Einigkeit: Im Kulturausschuss der Stadt Salzburg und dann auch bei den Budgetverhandlungen wurde beschlossen, dass das Musikfestival "Take the A-Train" mehr Geld aus dem Kulturbudget der Stadt bekommt. Basis dafür war auch ein Konzept, das die kontinuierliche Arbeit des Festivals - auch als Belebung des problematischen Stadtbereichs um den Salzburger Bahnhof - dokumentiert. 30.000 Euro wurden für die heurige, sechste Ausgabe des Festivals zugesagt. Auch die ÖVP stimmte zu - das war im Herbst.

Nun stößt ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.10.2020 um 06:25 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/salzburg-stadt-oevp-trickst-beim-kulturbudget-83791501