Kultur

Salzburg: Wirbel um eine tote Gangsterbraut

Es kriselte hinter den Kulissen. Jetzt kam die Absage. Das Landestheater nimmt das Peter-Blaikner-Stück über Virginia Hill vom Spielplan.

Ausgerechnet am 1. April 2017 hätte das von Peter Blaikner geschriebene Bühnenstück über die Gangsterbraut Virginia Hill im Landestheater Salzburg Premiere gehabt. Als Schauspiel mit Gesang. Die Musik zu Blaikners Stück schrieb Konstantin Wecker. Am Dienstag dann der Knalleffekt: In einer Aussendung teilte Intendant Carl Philipp von Maldeghem mit, es sei "auf Grund dramaturgischer Differenzen mit dem Autor in der Entwicklung und Vorbereitung der Produktion ,Virginia Hill' eine Durchführung der Produktion nicht möglich."

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 20.09.2018 um 04:32 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/salzburg-wirbel-um-eine-tote-gangsterbraut-963112