Kultur

Salzburg wird um Kunstwerke reicher

Einiges von der Pracht, mit der einst die Fürsterzbischöfe Salzburgs europäische Bedeutung zum Ausdruck gebracht haben, kommt nun ins Eigentum des Landes. Trotzdem hat Landeshauptmann Haslauer sein Ziel nicht erreicht.

Wenn ein Kulturminister außerhalb der Salzburger Festspielzeit und noch dazu die Direktorinnen der zwei größten Bundesmuseen in offizieller Mission nach Salzburg kommen, ist Großes angesagt. Tatsächlich: Am Freitag wurde das Land Salzburg um 186 Gemälde und antike Möbelstücke reicher.

So viele Stücke hat Kulturminister Thomas Drozda (SPÖ) per Handschlag und Unterschrift an Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) übergeben. Eine Lieferung ist nicht nötig, denn alles, was der Bund - genauer: das Kunsthistorische Museum und das Belvedere - nun dem ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.10.2020 um 08:59 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/salzburg-wird-um-kunstwerke-reicher-670558