Kultur

Salzburger Künstler übermalte sein Bild

Das gibt es auch nicht alle Tage. Aber Hermann Kremsmayer hatte eben die Schneid dazu. Er übermalte nach 25 Jahren sein großflächiges Kunstwerk im Proberaum des Mozarteumorchesters.

Ja, es liegt auch schon ein Vierteljahrhundert zurück: Im Haus des Mozarteumorchesters (Proberaum, Großer Saal) schuf Hermann Kremsmayer 1991 ein großflächiges Wandbild. 18 Meter lang und 5,5 Meter hoch.

Seine Komposition trug er direkt auf die Holzvertäfelung auf. Irgendwann wurde es aber mit einer schwarzen Stoffbahn verhängt. Denn die Akustik im Saal machte die Musiker nie wirklich glücklich. Die Maßnahme half. Aber nicht zu 100 Prozent.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 25.09.2018 um 07:04 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/salzburger-kuenstler-uebermalte-sein-bild-951046