Kultur

Salzburgs Kultband Scheiblingseder gibt auch in der Kurve Vollgas

Am Ende war das Publikum genauso erledigt und glücklich wie die Band. Scheiblingseder spielte am Wochenende zwei Konzerte.

Geteiltes Glück. Doppelte Freude. Die vier Herrn von Scheiblingseder, also Harald Friedl (Gitarre, Gesang), Horst Fischer (Gitarre Gesang), Klaus Kircher (Bass) und Peter Angerer (Schlagzeug), begaben sich nach längerer Pause wieder auf die Bühne. Und das gleich zwei Mal. Dort und da mag die Frage auftaucht sein: Ja, dürfen's denn das? Na, ja - sie taten es einfach. Denn gespielt wurde ihn beiden Fällen in heiligen Hallen des Jazz. Im Jazzit Salzburg und im Nexus Saalfelden. Dort wie da hinterließ die Kultband aus der Stadt Salzburg eine Spur der absoluten Begeisterung. Rock 'n' Roll in bester Ausprägung wurde abgeliefert. Es war zu gleichen Teilen eine hingebungsvolle, tiefe Verneigung vor dem Rock-Giganten Neil Young. Und auch vor dem Publikum. Denn gespielt wurde mit 120 Prozent. Wie sich einmal mehr herausstellte gibt Scheiblingseder auch in der Kurve Vollgas. Die Moral von der Gschicht': Lange nicht mehr so viel Spaß gehabt bei einem Konzert. Danke, Scheiblingseder! Beehren sie uns bald wieder! Und überhaupt, im Sinne des Meisters: Keep on Rockin' in The Free World.




Aufgerufen am 18.11.2018 um 02:44 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/salzburgs-kultband-scheiblingseder-gibt-auch-in-der-kurve-vollgas-525076

Schlagzeilen