Kultur

Salzburgs Theaterszene trauert um Christoph Batscheider

Der Dramaturg und Regisseur ist am Mittwoch im Alter von 49 Jahren gestorben.

Christoph Batscheider, 1969–2018 SN/schauspielhaus salzburg
Christoph Batscheider, 1969–2018

Die letzte Aufführung des Grillparzer-Stücks "Das goldene Vlies" im Schauspielhaus Salzburg wurde am Mittwochabend von Trauer überschattet: Christoph Batscheider, der Regisseur der Inszenierung, ist in der Nacht auf Mittwoch im Alter von 49 Jahren "plötzlich und völlig unerwartet" gestorben, wie das Schauspielhaus mitteilte: "Fassungslos müssen wir von einem einzigartigen, liebevollen und geistreichen Menschen Abschied nehmen".Der 1969 in Memmingen im Allgäu geborene Theatermacher war seit 2006 an der Salzburger Bühne in verschiedenen Funktionen tätig gewesen, unter anderem im Marketing, als Spielleiter und Dramaturg. Als Regisseur hatte er Stücke wie "Viel Lärm um nichts", "Der Geizige" oder "Andorra" inszeniert. "Leidenschaftlich und mit Liebe zum Detail" habe er in seiner mehr als zehnjährigen Arbeit in Salzburg "dem Schauspielhaus seine Handschrift verliehen", hieß es in dem Nachruf, den das Theater am Mittwoch aussandte.

Quelle: SN

Aufgerufen am 20.11.2018 um 07:17 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/salzburgs-theaterszene-trauert-um-christoph-batscheider-57312475

Einkaufen ist billiger als im Vorjahr

Einkaufen ist billiger als im Vorjahr

Die Arbeiterkammer Salzburg erhebt jedes Jahr die Preisentwicklung ihres Warenkorbs. Im Vergleich zu 2017 ist es in Salzburger heuer günstiger geworden: Um 3,3 Prozent weniger zahlt man im Bundesland für die …

Spar vertraut bei Solarstrom auf die Wien Energie

Spar vertraut bei Solarstrom auf die Wien Energie

Die Wien Energie übernimmt künftig die Wartung und Betreuung der 60 Photovoltaik-Anlagen auf Spar-Supermärkten. Spar benötigt den Strom selbst - etwa für die Beleuchtung oder den Betrieb von Backöfen. Der …

Berufsfeuerwehr bekommt neues Rüstfahrzeug

Berufsfeuerwehr bekommt neues Rüstfahrzeug

Die Salzburger Berufsfeuerwehr hat ein neues Rüstfahrzeug (SRF-K): Das Gefährt hat 460 PS und wiegt 26 Tonnen. Dienstag wurde Fahrzeug feierlich übergeben. Das neue SRF-K ersetzt seinen mittlerweile 30 Jahre …

Schlagzeilen