Kultur

Schöne Madonnen: Steinerne Frauen betören mit Anmut

In Leogang lässt sich erkunden, warum Frauen in langen Mänteln attraktiv sind.

Heilige Erentrudis, Gussstein aus dem 3. Viertel des 14. Jahrhunderts. Sie sowie eine vermutlich gleich alte Steingussskulptur der seligen Regentrudis kommen aus dem Stift Nonnberg als Leihgaben zur Ausstellung „Schöne Madonnen # Salzburg. Gussstein um 1400“ nach Leogang (bis 31. Oktober).  SN/gotik- und berbgaumuseum leogang
Heilige Erentrudis, Gussstein aus dem 3. Viertel des 14. Jahrhunderts. Sie sowie eine vermutlich gleich alte Steingussskulptur der seligen Regentrudis kommen aus dem Stift Nonnberg als Leihgaben zur Ausstellung „Schöne Madonnen # Salzburg. Gussstein um 1400“ nach Leogang (bis 31. Oktober).

Regentrudis und Erentrudis sind vermutlich die ältesten erhaltenen Skulpturen Salzburgs. Sie haben Kriege und Brände überstanden und ihr Zuhause, das Kloster Nonnberg, kaum verlassen. Jetzt sind die beiden hochwürdigsten Frauen auf Ausflug und verbringen einen Sommer ihrer bisher rund 650-jährigen ...

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 23.08.2019 um 11:28 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/schoene-madonnen-steinerne-frauen-betoeren-mit-anmut-74132662