Kultur

"Schweinskopf al dente": Wenn der Teufel zum Detektiv wird

Nach "Dampfnudelblues" und "Winterkartoffelknödel" kommt mit "Schweinskopf al dente" die dritte Verfilmung von Rita Falks Krimireihe rund um Dorfpolizist Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel) und Privatdetektiv Rudi Birkenberger (Simon Schwarz) in die Kinos.

Selbst in der bayerischen Provinz Niederkaltenkirchen ist immer etwas los. Franz' Dauerliebe Susi ist nach Italien abgehauen und in Niederkaltenkirchen sinnt ein entflohener Psychopath auf Rache. Franz' Chef Moratschek kriegt die Panik, als er einen blutigen Schweinskopf in seinem Bett vorfindet. Franz muss sich fortan als sein Bodyguard bewähren, während Oma und Papa alle zu einer Italienreise verdonnern, um Susi aus den Fängen ihres italienischen Liebhabers zu befreien.

Montagabend wurde "Schweinskopf al dente" als SN-Vorpremiere im Cineplexx Salzburg Airport erstmals auf der Kinoleinwand gezeigt. Am roten Teppich posierten die Hauptdarsteller Bezzel und Schwarz. Schwarz ist Salzburg seit Jahren verbunden: Er spielte 2013 und 2014 bei den Salzburger Festspielen den Teufel im "Jedermann".

Quelle: SN

Aufgerufen am 20.11.2018 um 04:52 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/schweinskopf-al-dente-wenn-der-teufel-zum-detektiv-wird-1176076

Schlagzeilen