Kultur

Sommerlicher Kunsttempel in Lofer: Das Chaos hat seinen eigenen Gott

Helga Rabl-Stadler sprach wie so oft eine Wahrheit an. Nämlich, dass Kunst systemrelevant ist. In diesem Fall trifft das übrigens auf zehn Kunstschaffende und eine Tischlerwerkstatt zu.

Damit hatte der Rechenmacher nicht rechnen können. Nämlich, dass auf der Zielgeraden der Herzrhythmus Probleme bereiten könnte. Deshalb ist er im Spital und die finalen Handgriffe erledigten andere.

Alles Gute auf diesem Wege dem Rechenmacher Andreas Schmiderer aus Lofer. Er gestaltete seine im August wegen Betriebsurlaubs ungenutzte Werkstatt in einen Kunsttempel um. Zehn Künstlerinnen und Künstler aus den Saalachtaler Gemeinden Lofer, St. Martin und Unken präsentieren hier ihre Arbeiten.

Schmiderer: "Im Zuge der Jahreshauptversammlung des Kulturvereins ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.01.2022 um 05:59 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/sommerlicher-kunsttempel-in-lofer-das-chaos-hat-seinen-eigenen-gott-107919010