Kultur

Stadt Salzburg senkt Kulturbudget

Bürgerliste fordert Nachbesserung, doch Vizebürgermeister Auinger rechtfertigt die Kürzungen.

Vizebürgermeister Bernhard Auinger (SPÖ). SN/stefanie schenker
Vizebürgermeister Bernhard Auinger (SPÖ).

Weil der Stadt Salzburg 2021 wegen Covid-19 etwa 15 Mill. Euro Einnahmen entgehen, muss das Kulturbudget von heuer gut 30 Mill. auf 29,4 Mill. Euro schrumpfen. Das Ausmaß sei aber geringer als die für alle Ressorts vorgegebenen minus fünf Prozent, sagt Vizebürgermeister Bernhard Auinger (SPÖ). Ihm sei gelungen, alle Mittelfristförderungen wie vereinbart um zwei Prozent zu erhöhen. Auch große Institutionen bekämen gleiche Subvention wie heuer. Und: "Wir haben so gut wie bei keinem Verein gekürzt."

Dafür werden Investitionen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.10.2020 um 05:13 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/stadt-salzburg-senkt-kulturbudget-94207261