Kultur

Täglich 20 Minuten Kunstgenuss: Kirche unterstützt Künstler

Einen ganz besonderen Adventkalender gibt es heuer in der Salzburger Andräkirche. Jeden Tag zeigen dort Künstler ihr Können. Genießen kann man die Auftritte via Internetplattform.

Von links: Susanne Rasinger (Pfarrassistentin St. Andrä), Johannes Wiedecke (Referent f. Missionarische Pastoral, Erzdiözese), Frances Pappas (Bridging Arts), Dominik Elmer (Citypastoral, Erzdiözese), Eva Weissenbacher (Kunsthilfe Salzburg). SN/erzdiözese salzburg
Von links: Susanne Rasinger (Pfarrassistentin St. Andrä), Johannes Wiedecke (Referent f. Missionarische Pastoral, Erzdiözese), Frances Pappas (Bridging Arts), Dominik Elmer (Citypastoral, Erzdiözese), Eva Weissenbacher (Kunsthilfe Salzburg).

Viele Veranstaltungen fallen heuer dem Coronavirus zum Opfer. Die Kirche hat sich nun etwas einfallen lassen, um Salzburger Künstlern trotzdem eine Plattform zu bieten. Und zwar in Form eines ganz besonderen Adventkalenders auf der Andräkirche. Ab 1. Dezember bis Weihnachten wird täglich um 17 Uhr für zirka 20 Minuten ein Auftritt von Salzburger Künstlern in der Andräkirche ins Internet übertragen.

Zu sehen sind die Auftritte auf der Plattform www.trotzdemnah.at und auf der Facebook-Seite der Salzburger Erzdiözese. Kooperationspartner des von Erzdiözese und Pfarre St. Andrä initiierten Projekts sind die Salzburger Kunsthilfe und Bridging Arts.
"Als Kirche wollen wir für die Künstler in dieser für sie schwierigen Zeit da sein", sagt Johannes Wiedecke, Referent für Missionarische Pastoral im Seelsorgeamt der Erzdiözese. "Außerdem ermöglichen wir den Menschen, die zu Hause sitzen und derzeit nicht ins Konzert oder zum Adventsingen gehen können, ein wenig Kunstgenuss."

Es ist ein buntes Programm, das von lateinamerikanischer Musik über Operngesang, Schauspiel und Tanz bis zu adventlich-österreichischer Musik reicht. "Alle sind regionale Künstler, die in Salzburg ihrer Profession nachgehen", so Wiedecke.

Für die Zuseher ist das Programm gratis. "Wir machen darauf aufmerksam, dass man spenden kann. Wir bezahlen den Kunstschaffenden selbstverständlich eine kleine Aufwandsentschädigung in dem Bewusstsein, dass es keine Gage ist, wie sie sie sonst verdienen. Kunst ist nicht gratis. Es ist eine Profession, kein Hobby. Dieses Bewusstsein wollen wir mit dieser Aktion mittransportieren."

Quelle: SN

KULTUR-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Kulturmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 24.01.2021 um 04:24 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/taeglich-20-minuten-kunstgenuss-kirche-unterstuetzt-kuenstler-96354184

Kommentare

Schlagzeilen