Kultur

"Tanzen liegt mir einfach im Blut"

Er tanzte sich aus dem Elend der Favelas von Rio. Am verschneiten Makartsteg verliebte er sich in Salzburg. Nun führt Reginaldo Oliveira das Landestheater-Ballettensemble in die Zukunft.

Es beginnt wie so oft mit einem Traum. Jener von Reginaldo Oliveira handelte von einem Flugzeug, mit dem er in ein anderes Land fliegen konnte. Was einem Mitteleuropäer als selbstverständlich erscheint, war für den kleinen Jungen aus den Slums von Rio de Janeiro schlichtweg utopisch.

"Wenn du aus der Favela kommst, kannst du leicht auf die falsche Seite abdriften", erzählt der 34-Jährige. Der Sumpf aus Drogen und Gewalt blieb dem sonnigen Gemüt erspart. Ein Sozialprojekt brachte Kinder in ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.11.2020 um 03:20 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/tanzen-liegt-mir-einfach-im-blut-18996394