Kultur

Theaterproduktion in der ARGE feiert als Video Premiere

Das Ensemble von „Chromosom XX“.  SN/argekultur
Das Ensemble von „Chromosom XX“.

Ein theatrales Experiment. Das Publikum sitzt im Halbkreis, die Schauspieler spielen in Interaktion mit den Zusehern gesetzliche Grundlagen für gesellschaftliches Zusammenleben durch. Covid-19 machte die für Ende April geplante Produktion "Recht und Ordnung" der Theatergruppe Chromosom XX zunichte.

Das Kollektiv entschied sich, eine filmische Fassung zu erarbeiten. "Wir mussten das Stück komplett umbauen", erzählt Regisseurin Bernadette Heidegger. "Aus sechs Akteuren auf der Bühne wurden zwei, die Kamera ersetzt als Bezugspunkt das Publikum." Die in Berlin oder Wien festsitzenden Schauspieler spielten ihren Part per Video ein, die Teile wurden in der ARGEkultur mit der Bühnen-Performance zusammengefügt.

Am kommenden Mittwoch feiert der "Aufräumabend" auf www.youtube.com/argekultur um 19.30 Uhr Premiere und ist eine Woche online verfügbar. Es sei aber geplant, auch die ursprüngliche Theaterfassung in der ARGEkultur zur Aufführung zu bringen, sagt Bernadette Heidegger: "Film kann niemals das Bühnenerlebnis ersetzen."

KULTUR-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Kulturmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 09.07.2020 um 11:18 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/theaterproduktion-in-der-arge-feiert-als-video-premiere-88764943

Kommentare

Schlagzeilen