Kultur

Trend auch in Salzburg? "Analog ist das neue Bio"

Offenbar entwickelt sich langsam aber sicher ein Gegenentwurf zur Digitalisierung unserer Welt.

Verena und Leo Fellinger. Der Kulturverein Kunstbox in Seekirchen will dem neuen Trend zur analogen Technololgie auf den Grund gehen. SN/heinz bayer
Verena und Leo Fellinger. Der Kulturverein Kunstbox in Seekirchen will dem neuen Trend zur analogen Technololgie auf den Grund gehen.

Atemholen. Zur Ruhe kommen. Eine Oase der Stille und des Rückzugs finden - im täglich 24 Stunden anhaltenden digitalem Dauerfeuer. Aber wie soll das gehen? Immer öfter würden Jugendliche und vor allem auch Erwachsene nach Auswegen suchen "Sie schaffen sich analoge Freiräume. Zum Beispiel mit Stift und Malbüchern", erklärt Leo Fellinger vom Kulturverein Kunstbox in Seekirchen. Das sei ein Megatrend. Und er führt aus: "Die Britin Johanna Basford hat von ihren drei Malbüchern ,Mein verzauberter Garten', ,Mein Zauberwald' und ,Mein phantastischer Ozean' in vierzig Ländern über 15 Millionen Exemplare verkauft. 250.000 allein im deutschsprachigen Raum." Im Musikbereich ist dieser Trend, zurück in die analoge Welt, schon länger spürbar. Vinylplatten gehören sprichwörtlich wieder zum guten Ton. Leo Fellinger: "Im Dezember 2016 wurden erstmals mehr Vinyls als Downloads verkauft." Was da passiere und ob diese Trends ein Strohfeuer oder von Dauer sind, wollen Leo und Verena Fellinger gemeinsam mit ihren Kollegen vom Kulturverein Kunstbox Seekirchen heuer genau ergründen. "Wir möchten uns einerseits mit dieser Entwicklung beschäftigen und dabei auch in die Tiefe gehen. Andererseits mit Experten ,aus beiden Welten' bei einer Podiumsdiskussion reden und zugleich und parallel dazu auch Workshops anbieten." Zum einen in der analogen Fotografie, unter Verwendung von Schwarz-Weiß-Filmen und anschließender Entwicklung der Negative und der Fotos in der Dunkelkammer.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 18.09.2018 um 08:03 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/trend-auch-in-salzburg-analog-ist-das-neue-bio-492733