Kultur

Eine ritterliche Geige aus Salzburg für Franz Welser-Möst

Das 130 Jahre alte Instrument aus Salzburg wird für die Nachwuchsförderung in den USA eingesetzt.

"Jetzt hat die Geige ihren Weg gefunden", sagt Maria Spiegelberger. Während sie das Instrument an Dirigent Franz Welser-Möst übergibt, strahlt sie über das ganze Gesicht. "Wir sind auch dazu da, junge Künstler in ihrer Ausbildung zu fördern", erklärt sie. Damit spricht sie die modernen Aufgaben des 1701 von Fürsterzbischof Ernst Graf von Thun Hohenstein gegründeten Ordens der Rupertiritter an, dessen Präfektin für Kunst und Kultur sie ist.

Die 130 Jahre alte Geige aus dem Besitz ihrer Familie erwartet ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.10.2020 um 09:50 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/video-eine-ritterliche-geige-aus-salzburg-fuer-franz-welser-moest-92867494