Kultur

Violinsolistin im Porträt: Mit der Geige groß geworden

Auf die Geige kam Cornelia Löscher zufällig. Für alles andere war die damals Sechsjährige zu klein.

Cornelia Löscher. SN/sw/cornelia löscher
Cornelia Löscher.

Zur Musik kam sie durch ihre Mutter. Die Gymnasiallehrerin für Musik und ausgebildete Sängerin musizierte von klein auf viel mit ihren Kindern. "Der Papa hatte mit der Musik weniger am Hut, spendete aber seit jeher motivierenden Beifall", sagt Cornelia Löscher. Im bürgerlichen Leben heißt sie Gradwohl, aber für die Kunst ist sie bei ihrem Mädchennamen geblieben. Die Geige wurde im Ausschluss-Prinzip zur lebenslangen Begleiterin. Für die Querflöte und andere Blasinstrumente befand das erwachsene Umfeld die damals Sechsjährige nämlich als zu ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.10.2021 um 12:49 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/violinsolistin-im-portraet-mit-der-geige-gross-geworden-110745175