Kultur

Warum keiner des Erzbischofs Bier wollte

Wo waren Salzburgs früheste Wirtshäuser? Was gab es dort zu essen und woher kam das Bier? Die Spuren führen zurück bis ins Spätmittelalter.

Wo war Salzburgs erstes Wirtshaus? "Das ist eine schwierige Frage", sagt Jutta Baumgartner. Widersprüchliche Quellen und die Tatsache, dass es schriftliche Dokumente zur Erforschung der frühen Wirtshauskultur erst ab dem späten Mittelalter gibt, machen die Sache nicht leicht. So sei etwa in den Tauern bei Radstadt bereits 1102 eine Taverne erwähnt worden. Im 12. Jahrhundert gab es in der Riedenburg einen Weingarten, dessen Früchte in Form von Wein an die Wirtshäuser geliefert wurden.

Zu den zweifellos ältesten Gasthäusern ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.10.2020 um 08:28 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/warum-keiner-des-erzbischofs-bier-wollte-65526067