Kultur

Zwiebelmensch lässt Publikum aufhorchen

Sie ist 17 und kein bisschen leise. Anna Schober gewann 2016 den Bundesjugend-Redewettbewerb. Jetzt zeigt sie in ihrer Heimatgemeinde Henndorf, was sie kann.

Reden mit Händen und Füßen macht Anna Schober Spaß und brachte ihr mehrfach Preise ein. SN/sw/kabö
Reden mit Händen und Füßen macht Anna Schober Spaß und brachte ihr mehrfach Preise ein.

Nein, sie ist kein oberflächlicher Fassadenmensch. Über ihn hat sie ein Gedicht verfasst und damit den Redewettbewerb gewonnen. Der Refrain lautet: "Ich bin ein Fassadenmensch, der jeden Tag aufs Neue kämpft. Ich bin groß und doch so klein, ich bin immer ganz allein."

Nein, das ist Anna Schober aus Henndorf keinesfalls. Sie stört es, wenn Leute nicht so sind, wie sie eben sind. So ist Anna ein Zwiebelmensch, wie im letzten Passus ihres Gewinner-Textes: "Ich bin so ein ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.10.2020 um 06:46 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/zwiebelmensch-laesst-publikum-aufhorchen-61287139