Leben

Das etwas andere Südfrankreich

Einmal nicht an die Küste, wo alle hinfahren: Abseits der Autobahn, entlang der Route Nationale, tut sich zwischen Montpellier und Lyon eine wenig bekannte, dafür umso reizvollere Landschaft auf.

Die Hinreise verläuft vergleichsweise unspektakulär. Von Lyon aus dauert es auf der Autobahn A 7, die sich immer wieder einmal entlang der Rhône Richtung Süden schlängelt, vorbei an Avignon oder Nîmes, gut drei Stunden bis Montpellier.

Dort angekommen, führt der erste Weg über die belebte Place de la Comédie, benannt nach der Opéra Comédie und dominiert vom Brunnen mit den drei Grazien. Von dort führen zahlreiche Straßen und Gassen bergan in die verwinkelte Altstadt mit lauschigen Ecken, vielen kleinen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 16.01.2022 um 04:31 auf https://www.sn.at/salzburg/leben/das-etwas-andere-suedfrankreich-78249397