Leben

Die schaurigen Gestalten sind zurück

Nach zweijähriger Coronapause finden heuer wieder zahlreiche Krampusläufe im Bezirk statt.

Die traditionelle Imperius Pass ist wieder bei den großen Krampusläufen in St. Johann mit dabei. SN/sw/imperius pass
Die traditionelle Imperius Pass ist wieder bei den großen Krampusläufen in St. Johann mit dabei.

Die Zeit der furchtein-flößenden Masken und schallenden Glocken ist zurück: Seit einer Woche finden im Bezirk bereits die unterschiedlichsten Krampusveranstaltungen statt, die für schaurige Momente sorgen.

"Grundsätzlich wäre es schön, wenn die Zeitspanne dafür etwas kürzer ausfallen könnte", sagt Hans Strobl, der Bezirksobmann der Heimatvereine, der so manches Event samt Disco durchaus kritisch sieht: "Es würde reichen, an diesem Wochenende (26./27. November) zu starten. Das Brauchtum sollte doch im Vordergrund stehen."

Ab diesem Wochenende finden unter anderem auch größere Krampus- und Nikolausveranstaltungen wie am Freitag in St. Martin (19.30 Uhr) und am Samstag, 26. November, in Wagrain (Krampusnacht ab 18 Uhr) statt. In Großarl gibt es am Samstag ab 16 Uhr für Kinder den "Krampus zum Anfassen". Am Sonntag, 27. November, sind auf dem Marktplatz in Schwarzach ab 15 Uhr vor allem die Kleinsten eingeladen. Unterwegs sind dort ebenso die "Krampusse zum Anfassen".

Für die Jüngsten sind auch am Sonntag ab 16 Uhr in Mühlbach die Kinderkrampusse mit der Mandlwand Pass beim Kulturzentrum unterwegs. Am 1. Dezember laufen die "Teifi's Buam" zum zehnten Mal ab 19 Uhr in Radstadt. Am Sonntag, 4. Dezember, laufen die Krampusse wieder in Bischofshofen (19 Uhr), Hüttschlag (19 Uhr) und Eben (19 Uhr).

Sehr traditionell geht es am Montag und Dienstag, 5. und 6. Dezember, weiter: Im Gasteinertal ziehen mehr als hundert verschiedensten Passen wieder von Haus zu Haus, um das Böse zu vertreiben und Gutes zu belohnen. Und in Großarl ist am 5. Dezember um 19.30 Uhr ein Krampuslauf im Ortszentrum geplant.

Am 5. und 6. Dezember finden in St. Johann ebenso wieder die traditionellen Krampusläufe im Unter- und Obermarkt statt. Wie schon vor der Coronazeit werden die beiden Läufe von der "Talblick-Pass" und dem Verein "St. Johanner Krampusse" organisiert. "Ohne die Unterstützung der Bauernschützen, der freiwilligen Feuerwehr und der Stadtgemeinde sowie einiger Unterstützer aus der Wirtschaft wäre die Durchführung nicht möglich", sagt Mike Ellmer, Obmann der St. Johanner Krampusse, "und natürlich helfen alle wieder mit, diese beiden Läufe weiter fortzuführen - großer Dank gilt allen Beteiligten."

Die Krampusläufe in St. Johann haben bereits eine lange Tradition: "Teilweise sind drei Generationen von Krampussen beim Lauf dabei", erzählt Franz Pirnbacher von der Talblick Pass.

WAHL-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wahl-Newsletter der "Salzburger Nachrichten" zur Landtagswahl 2023.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 30.01.2023 um 01:31 auf https://www.sn.at/salzburg/leben/die-schaurigen-gestalten-sind-zurueck-130133896

Elfjähriger bei Skiunfall in Flachau schwer verletzt

Elfjähriger bei Skiunfall in Flachau schwer verletzt

In Flachau verlor am Sonntagvormittag ein elfjähriger österreichischer Skifahrer die Kontrolle über seine Ski und fuhr auf die mit Schnee aufgeschobene Skitourenaufstiegsabsperrung. In Folge wurde er wie über …

Kommentare

Schlagzeilen